AMTLICHE SPORTBOOTFÜHRERSCHEINE

SBF Binnen - Sportbootführerschein Binnen

Amtliche „Fahrerlaubnis“ zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder Segel/Surfen) unter 15 Meter Länge (ohne Ruder und Bugspriet) auf Binnenschifffahrtsstraßen.
Vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS). Der SBF Binnen wird international anerkannt und gilt während des Urlaubs (bis zu einem Zeitraum von 4 Wochen) auch auf dem Bodensee.

Zulassungsvoraussetzungen:
• Antragsformular und Passbild
• Segeln/Surfen ab 14 Jahren, Motor ab 16 Jahren
• Vorlage „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerscheinbewerber“
• Vorlage eines gültigen KFZ-Führerscheins oder Führungszeugnisses Theoretische und praktische Prüfung

SBF See - Sportbootführerschein See

Amtliche „Fahrerlaubnis“ zum Führen von motorisierten Sportbooten auf den Seeschifffahrtsstraßen, also die inneren Seegewässer (3-sm-Zone) bis hin zur Grenze der Territorialgewässer in Nord- und Ostsee. Vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS). Der Sportbootführerschein See ist international anerkannt und wird in den meisten Ländern für das Führen einer Yacht gefordert. Der Sportbootführerschein See ist Voraussetzung zum Erwerb weiterführender Scheine (wie zum Beispiel der SKS oder SSS).

Zulassungsvoraussetzungen:
• Antragsformular und Passbild
• ab 16 Jahren
• Vorlage „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerscheinbewerber“
• Vorlage eines gültigen KFZ-Führerscheins oder Führungszeugnisses

Theoretische und praktische Prüfung

Ausbildungszeiten: bitte abfragen
Ausbildungsort: Rügen, Dresden, Berlin
Preis: bitte abfragen



Amtliche empfohlene Sportbootführerscheine

Segelschein Yacht (neu 2015)

Der Segelschein Yacht wurde zur Saison 2015 neu konzipiert. Modulare Ausbildung mit Fokus auf das flexible, sichere Handeln des Seglers an Bord und den seemännisch richtigen Umgang mit der Yacht unabhängig vom Revier. Mit dem Segelschein Yacht kann in Verbindung mit dem amtlichen Sportbootführerschein-See oder dem amtlichen Sportbootführerschein-Binnen grundsätzlich eine Yacht im Fahrtgebiet des amtlichen Sportbootführerscheins gechartert werden.

Zulassungsvoraussetzungen:
• Antragsformular und Passbild
• ab 14 Jahren
• Besitz des SBF-See / SBF-Binnen emfohlen

Theoretische und praktische Prüfung

SKS - Sportküstenschifferschein

Der Sportküstenschifferschein ist ein amtlicher empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (bis 12 sm Abstand von der Festlandküste). Rechtlich noch nicht zwingend vorgeschrieben, wird der SKS aber von vielen Vercharterern als Leistungsnachweis verlangt und dient auch für Ihre Absicherung bei versicherungsrechtlichen Fällen.

Zulassungsvoraussetzungen:
• Antragsformular und Passbild
• ab 16 Jahren (Motorteil)
• Besitz des SBF-See
• Nachweis von mindestens 300 Seemeilen auf Yachten in Küstengewässern

Theoretische (Kartenaufgaben und Fragebogen zu Navigation, Schifffahrtsrecht, Wetterkunde und Seemannschaft) und praktische Prüfung

SSS - Sportseeschifferschein

Der Sportseeschifferschein ist ein amtliche empfohlener (zum Führen von gewerblich und/oder zur Ausbildung genutzten Sportboote vorgeschriebener!) Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (bis 30 sm Abstand von der Festlandsküste sowie Ost- und Nordsee, Kanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer).
Über den SKS hinausgehend wird der Themenbereich Radar (mit Radarplotten) und das Arbeiten mit Gezeitentafeln verlangt.

Zulassungsvoraussetzungen:
• Antragsformular und Passbild
• ab 16 Jahren
• Besitz des SBF-See
• Nachweis von mindestens 1.000 Seemeilen auf Yachten in küstennahen Seegewässern (nach Erwerb des SBF-See!) als Wachführer oder dessen Vertreter

Umfangreiche Theoretische und praktische Prüfung

SHS - Sporthochseeschifferschein

Der Sporthochseeschifferschein (SHS) stellt den höchsten Abschluss als Sportbootführerschein dar. Er ist der amtliche empfohlene Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in der weltweiten Fahrt (auf allen Meeren). Der SHS ist für die gewerbliche Nutzung von Sportbooten (und Traditionsschiffen bis 25 m Rumpflänge) lt. § 15 der SeeSportbootVO für weltweite Fahrt vorgeschrieben.

Der SHS erfordert umfangreiche, vertiefte Kenntnisse zur astronomischen Navigation, dem internationalen Schifffahrtsrecht und globaler. Hinzu kommt die Handhabung eines Sextanten.

Zulassungsvoraussetzungen:
• Antragsformular und Passbild
• ab 18 Jahren,
• Besitz SSS,
• Nachweis von 1000 Seemeilen auf Yachten im Seebereich (nach Erwerb des Sportseeschifferscheins SSS) als Wachführer oder Schiffsführer

Überaus anspruchsvolle Theoretische und mündliche Prüfung (Eine weiter praktische (Segel)Prüfung wird beim SHS nicht durchgeführt)

Ausbildungszeiten: bitte abfragen
Ausbildungsort: Rügen, Dresden, Berlin
Preis: bitte abfragen

Sprechfunkzeugnisse

Sprechfunkausbildung
Nach der Sportseeschifferschein- Verordnung muss der Schiffsführer im Besitz eines gültigen Funkzeugnisses für die an Bord befindlichen Anlagen sein. (Es reicht nicht, dass ein Crewmitglied ein Zeugnis besitzt.)

Für den Erwerb eines Funkzeugnisses werden keinerlei Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Folgende Ausbildungskurse für Sprechfunkzeugnisse bieten wir an:
- UKW Zeugnis für die Binnenschifffahrt (UBI)
- Short Range Certificate (SRC) – englische Sprachkenntnisse erforderlich
- Long Range Certificate (LRC) – englische Sprachkenntnisse erforderlich

Ausbildungszeiten: bitte abfragen
Ausbildungsort: Rügen, Dresden, Berlin
Preis: bitte abfragen

Sachkundenachweis für Seenotsignalmittel - SKN

Es sind ausreichend Kenntnisse der waffenrechtlichen, waffen- und munitions-technischen Begriffe, über Notwehr und Notstand, das Aufbewahren von Schusswaffen und Munition, sonstigen Pflichten für den Waffen- und Munitionsbesitz, die Handhabung der Signalwaffen sowie den Umgang und die Klassifizierung von Seenotmitteln nachzuweisen.

Zulassungsvoraussetzungen:
• ab 18 Jahren

Theoretische und praktische Prüfung

Auf Grund der nicht eindeutigen Rechtslage werden derzeit keine Prüfungen zum Sachkundenachweis durch die Prüfungsausschüsse des Deutschen Seglerverbandes e.V. und des Deutschen Motoryachtverbandes e.V. abgenommen.

Alternativ und Ersatzweise wird ab sofort der FACHKUNDENACHWEIS - FKN ausgebildet und geprüft.

Ausbildungszeiten: bitte abfragen
Ausbildungsort: Rügen, Dresden, Berlin
Preis: bitte abfragen

Frank Leonhardt · lizenzierter Segellehrer Hochsee / Profiskipper ·  +49 (0) 176-31789568 ·  mail@sailingforsoul.de